Authorrank öffentlich einsehbar

Welche Domains sind in meinem Netzwerk?

Google Authorrank

Google Authorrank

Heute möchte ich Euch mal einen kleinen Fund im großen WWW mit Euch teilen. Auf der Seite http://beta.authorrank.org/ kann man sich sein Contentnetzwerk zumindest in Teilen anzeigen lassen. Da sich Google diese Daten bestimmt auch zusammen stellt sollte man überlegen ob man nicht für jedes Projekt einen eigenen Author anlegt.

Da der Authorrank nach den Aussagen von Matt Cutts noch mehr in die Suchergebnisse einfliessen soll stellt sich mir die Frage wie ich damit umgehen soll, zumal ja auch etlich verschiedene Themengebiete vorhanden sind. Auch Projekte die ich schon lange verkauft habe tauchen noch im Authorrank auf. Auf der vorgestellten Webseite gibt man einfach seine Google+ Nummer ein und nach ein paar Minuten erscheint das Ergebnis. Sollte man jetzt für jedes Projekt einen neuen Google+ User anlegen oder benötigt man einen für jedes Themengebiet?

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Authorrank?

Welche Ergebnisse liefert Euch der Test nach dem Authorrank und welche Strategie habt Ihr vor um dem entgegen zu wirken? Oder ist es für Euch OK wenn die Linknetzwerke aufgedeckt sind?

Kommentare werden wie immer nach erfolgter Moderation auf DoFollow gesetzt.

Ich jedenfalls bin im Moment etwas hin und her gerissen welche Strategie ich weiter fahren soll

Über Ralf

Hallo zusammen, mein Name ist Ralf Hofstede. Im geregelten Leben betreibe ich ein Webhostingunternehmen. Nebenbei habe ich mich in den letzten Jahren aber immer mehr mit dem Thema Onlinemarketing beschäftigt. So sind mittlerweile einige recht rentable Portale und Nischenseiten entstanden. Auch im Kundenauftrag werden weitere Projekte unterstützt. Weitere Informationen bekommt Ihr gerne auf meiner "Über mich" Seite.

2 Kommentare

  1. Ich habe es gerade mit einigen unterschiedlichen Google+- Profilen versucht: meine Frau beispielsweise hat ein ähnliches Ergebnis wie du und ich auch, veröffentlicht aber keine Artikel und ist lediglich mit einer Webseite verlinkt…;)

    Daher zweifle ich dort momentan die Aussagekraft dieses Tests an – dient der womöglich nur dazu G+-Profile bzw. E-Mail-Adressen zu sammeln?

    Bei mir erscheinen lediglich die Projekte, welche ich auch in meinem Google-Profil angegeben habe bzw. bei denen der Authorship gegeben ist. Die kann ja nun auch jeder in meinem G+-Profil einsehen.

    Wenn du nicht willst, dass alles von dir im Internet öffentlich zugänglich ist, dann nutze es einfach nicht und mit ein wenig Glück…:D

    • Hallo Swen,
      mir geht es nicht darum was einsehbar ist. Eher wie verschiedene Projekte miteinander verknüpft werden können und wie es sich auf das Ranking auswirkt.
      Gruss
      Ralf

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.