Erste Erfahrungen mit iOS6 auf dem iPhone4s

Erfahrungen mit iOS6 auf dem iPhone4s

Heute mal ein OffTopic Bericht, der vielleicht einige Leser interessiert. Seit zwei Tagen habe ich nun mein iPhone 4s auf iOS6 upgedated und kann nun über meine ersten Erfahrungen mit iOS6 auf dem iPhone4s berichten. Besonders positiv hat sich meiner Meinung nach die Akkulaufzeit entwickelt. Ohne mich jetzt genau auf genaue Messwerte zu beziehen habe ich gefühlt eine Akkulaufzeit die ca 20% höher ist als noch mit iOS5. Da ich dieses Teil von Apple doch sehr häufig benutze bringt mir dies doch einen großen Vorteil.
Die Spracherkennung Siri hat Ihren Funktionsumfang auch gewaltig gesteigert und antwortet mir z.B. auf solche banalen Fragen „Wie war das letzte Ergebnis von 1899 Hoffenheim“ mit „1899 Hoffenheim hat am letzten Sonntag verloren gegen SC Freiburg. Das Spiel ging 3 zu 5 aus“. Als FussballGuru werde ich Siri in Zukunft noch bestimmt mehr quälen.
Nachdem ich jetzt in der zweiten Nacht auch einmal die „nicht stören“ Funktion ausgetestet habe, ist dies ein Tool, welches ich wohl nicht mehr missen will. Es werden nur noch die speziell definierten VIP Kontakte durchgelassen, welches den Geräuschpegel in der Nacht doch um einiges erträglicher macht 😉 Gerade in der Hinsicht das ich das iPhone auch als Wecker benutze und es so Nachts nicht in der Lautlos Funktion haben möchte.
Als Vielnutzer von Facebook und Twitter kann ich auch hier weitere Einstellungen direkt im Betriebssystem des Smartphones vornehmen. Besonders praktisch ist das ich der Facebook App so direkt den Zugriff auf meinen Kalender und meinen Kontakten unterbieten kann. Als Vielflieger kann ich mit der Anwendung Passbook meine Bordkarten einfach verwalten und muss diese nicht immer am Gate aus dem überlaufenden Emailpostfach heraus suchen.

Aber es gibt auch negative Erfahrungen mit iOS6 auf dem iPhone4s. Am meisten nervt das neue Kartenmaterial, welches Apple ja mittlerweile von TomTom bezieht und nicht mehr auf GoogleMaps beruht. Im Test haben ich mal einige Kontakte mir auf den Maps anzeigen lassen wollen. Da habe ich bestimmt ein Drittel meiner Kontakte falsch abgespeichert, da es diese Adressen nach dem neuen Kartenmaterial nicht gibt oder Sie auf einmal in den USA gefunden werden. Hier hat Apple doch noch einen großen Nachholbedarf. Die Navigation mit dem neuen Kartenmaterial finde ich problematisch, das das Kartenmaterial immer wieder nachgeladen werden muss und man so mit den heutigen Tarifen doch relativ schnell an die Grenzen stößt und schnell sein Datenvolumen aufgebraucht hat und dann nur noch mit reduzierter Geschwindigkeit das Mobilfunknetz nutzen kann. Hier werde ich wohl weiter nicht auf mein Navigon verzichten können.

Das waren jetzt erst mal meine ersten Erfahrungen mit iOS6 auf dem iPhone4s. Die positiven Seiten überwiegen eigentlich die negativen Seiten, obwohl Apple nicht gerade der große Wurf gelungen ist. Durch die vielen Beschwerden über das Kartenmaterial wird Apple bestimmt beim nächsten Update nachbessern und weitere kleine Bugs ausbessern.
Wie sind Eure Erfahrungen mit iOS6 auf dem iPhone4s oder auf anderen Modellen? Habt Ihr weitere Fehler gefunden? Gerne könnt Ihr Euch wieder in den Kommentaren auslassen. Nach erfolgter Moderation werden diese wie immer auf DoFollow veröffentlicht.

Über Ralf

Hallo zusammen, mein Name ist Ralf Hofstede. Im geregelten Leben betreibe ich ein Webhostingunternehmen. Nebenbei habe ich mich in den letzten Jahren aber immer mehr mit dem Thema Onlinemarketing beschäftigt. So sind mittlerweile einige recht rentable Portale und Nischenseiten entstanden. Auch im Kundenauftrag werden weitere Projekte unterstützt. Weitere Informationen bekommt Ihr gerne auf meiner "Über mich" Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.