Schufa will in Facebook schnüffeln

Wo kann man sich kostenlos über Millionen Deutsche informieren? Nach einem Bericht des NDR hat jetzt auch die Schufa Facebook und andere soziale Netze entdeckt. In einem Forschungsprojekt will man jetzt testen in wie weit man die gewonnen Daten in das Scoring einfliessen lassen kann. Soll man in Zukunft alle Kontaktanfragen erst nach der Finanzkraft überprüfen damit man selbst nicht in ein negatives Ranking fällt? Folge ich einem Twitterer, welcher vielleicht in einem sozialen Brennpunkt wohnt und meine Kreditwürdigkeit wird damit abgestuft? Auch ein Adressabgleich oder die Arbeitsstätte, welche viele User in Ihrem Profil angeben kann durch Crawler dann abgeglichen werden.
Ich denke hier spaziert die Schufa auf der Rasierklinge, denn wer hat keine Kontakte in seinen Listen von denen er nicht alles weiss. Vielleicht werden auch Fotos ausgewertet, mit einer Gesichtserkennung ja kein Problem, und einer meiner Kontakte liegt irgendwo besoffen im Eck. Wird hier der Bezug zu mir hergestellt?
Sollte die Schufa ihr Projekt wirklich so durchziehen wird man seine gesamte Facebookfeundes- oder Kontaktliste selbst einmal durchleuchten müßen und evtl. Kontakte löschen. Der neue Mobilfunkvertrag darf ja nicht gefährdet sein.
Momentan kann man nur hoffen, daß die Datenschutzbehörden hier noch eingreifen. Irgendwann wird die Datensammelwut in Verbindung mit unseren freiwillig verteilten Daten gefährlich. Als nächstes werden wohl Gema und GEZ auf den Zug aufspringen, was ganz andere Dimensionen aufwirft.
Eine Alternative wäre alle Mitgliedschaften bei Facebook, Twitter etc. zu löschen. Zumindest wenn man vor einer größeren Anschaffung wie einer Immobilie steht. Der Facebookfreund kann ja ohne mein Wissen Schulden haben und mein Kredit wird dadurch abgelehnt.

Über Ralf

Als Betreiber eines Webhostingunternehmens musste ich mich zwangsläufig auch in SEO Aktivitäten einarbeiten. Nachdem einige Projekte erfolgreich abgeschlosssen wurden und die Erfahrung in der Suchmaschinenoptimierung gesteigert werden konnte schreibe ich in diversen Blogs über Seooptimierungen und biete diese auch meinen Kunden an.

2 Kommentare

  1. Ich bezweifle stark, dass es hier eine Rolle spielt, mit wem ich Kontakt habe, als vielmehr, welche Informationen verfügbar sind, die direkt mit mir zu tun haben – möglicherweise sogar zu meinem Vorteil, denn für meine Gläubiger ist doch nicht die Frage, ob ich Geld habe entscheident, auch jemand, der kaum Geld hat, kann durchaus auch relativ hohe Beträge abbezahlen, wenn er denn will, auch wenn sein Einkommen und Vermögen zu niedrig ist, um irgendetwas zu pfänden. Umgekehrt kann auch jemand, der viel Geld besitzt zumindest Probleme machen, zwar wird man sein Geld hier letztendlich erhalten, aber wenn man erstmal den Rechtsweg bestreiten muss ist das zumindest unschön. Daher dürfte viel interessanter als die Frage, mit wem ich Kontakt habe, die Frage sein, ob ich vertrauenswürdig und zuverlässig bin.

  2. Soviel zum gläsernen Bürger… Facebook ist nur gut, um eine Fanpage o.Ä. zu betreiben, denn dort findet man sehr viele Kunden 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.