Webmasterfriday: Die optimale Sidebar

Was ist die optimale Sidebar?

Webmasterfriday

Webmasterfriday

fragt der Webmasterfriday dieses mal. Da sich das Thema dieser Woche endlich mal wieder in meinen Blog passt möchte ich kurz meine Sicht der Dinge um die optimale Sidebar darlegen. Es gibt ja kaum Blogs, welche keine Sidebar verwenden. Was ist mir in meinen Projekten wichtig für die Sidebar und was sollte sie enthalten?

Sidebar als Navigationshilfe

In meiner Sidebar habe ich hauptsächlich Navigationshilfen untergebracht. Neben einem Widget welches direkt zu Übersichtsartikeln zu einzelnen Serien verlinkt gehören auch die letzten Artikel und die letzten Kommentare in eine Sidebar. Dies ist auch für die Onpageoptimierung wichtig damit ein paar mehr Links auf die einzelnen Artikel fallen. Auch für den Besucher wird hierdurch die Navigation auf der Seite erleichtert.

Was sollte noch in die Sidebar?

Ebenso eignet sich die Sidebar des Blogs zur Einbindung von Werbebannern. Leider ist die Klickrate auf die Werbebanner in der Sidebar nicht so groß wie auf Banner direkt in den Artikeln, aber alleine um die ganzen Textinformationen etwas aufzulockern und dem ganzen ein Bild zu geben sollte man schon ein paar grafische Banner in die Sidebar integrieren.

Sidebar für höhere Verweildauer

Da die wichtigsten Seiten des Blogs bei mir immer von der Sidebar aus erreichbar sind wird die Absprungrate im Blog selbst verringert, da doch immer wieder Klicks auf die Übersichtsartikel erfolgen und von dort dann in die einzelnen Unterartikel.

Was ich mittlerweile aus der Sidebar immer mehr entferne ist die so genannte Blogroll. Da die Sidebar in den meisten Themes über alle Seiten angezeigt wird sollte man mit Links der Blogroll etwas vorsichtig sein, da so sehr schnell hunderte Backlinks entstehen, welche sich dann nicht immer gut auf die Suchergebnisse auswirken.

Gäbe es keine Sidebar glaube ich müßte ich sie wohl erfinden 😉

Über Ralf

Hallo zusammen, mein Name ist Ralf Hofstede. Im geregelten Leben betreibe ich ein Webhostingunternehmen. Nebenbei habe ich mich in den letzten Jahren aber immer mehr mit dem Thema Onlinemarketing beschäftigt. So sind mittlerweile einige recht rentable Portale und Nischenseiten entstanden. Auch im Kundenauftrag werden weitere Projekte unterstützt. Weitere Informationen bekommt Ihr gerne auf meiner "Über mich" Seite.

3 Kommentare

  1. Hi Ralf,
    ja das siehst du richtig und man müsste sie erfinden, wenn man keine hätte und dabei haben die Theme-Entwickler gute Arbeit geleistet. Ich finde diese herkömmliche Sidebar auch sehr nützlich und praktisch. Nebenbei mag ich noch die Footerbar, welche von meinem aktuellen Theme auch zugelassen wird. Dort sammelten sich weitere blog-relevante Inhalte wie Top Kommentierer und meiste gesehen Artikel.

    Deinen Artikel habe ich nun geteilt und bin gerade dabei, weiter Artikel der Teilnehmer zu lesen und zu kommentieren.

  2. Hallo Ralf,
    für die Sidebar meinst Du das die Blogroll nicht mehr Zeitgemäß ist? Da muss ich drüber nachdenken und vielleicht diese dann auch entfernen. Ich hole mir diesbezüglich noch andere Meinungen ein. Aber ein sehr guter Tipp. Vg. Maik Strunk

  3. Hallo Ralf,

    sehr guter Beitrag. Blogroll benutze ich eigentlich auch nicht mehr.
    Deine Sidebar gefällt mir überigens sehr gut. Die Schlagworte sind kurz und prägnant.
    Auch die Newsletterfunktion gibt ein gutes Gesamtbild.
    Die Werbeslots kann man gut für Kooperationen mit anderen Webseiten Betreibern nutzen.

    weiter so

    Grüße Domi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.