WordPress 3.8 ist fertig

Erste Erfahrungen mit WordPress 3.8

Nachdem gestern die finale Version von WordPress 3.8 erschienen ist habe ich angefangen ein paar kleinere Projektseiten upzudaten und auf ihre Stabilität zu testen. Bisher habe ich keine Fehler feststellen können. Alle WordPress Plugins, welche ich einsetze, laufen ohne Probleme.

Da ich in den unterschiedlichen Projekten auch unterschiedliche WordPress Themes am laufen habe war ich hier besonders gespannt. Aber auch hier läuft alles weiter als ob es kein Update gegeben hat. Heute Morgen habe ich mich dann durchgerungen auch in diesem Blog ein Update zu fahren.

Was hat sich mit WordPress 3.8 geändert?

Die offensichtlichste Änderung in WordPress 3.8 ist wohl das neue „Flat“ Design. Hier kann man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein wie es einem gefällt. Mir macht es den Eindruck das es nicht gut ist wenn Programmierer designen 😉 Vielleicht bin ich hier mittlerweile zu alt und zu konservativ, was Änderungen angeht. Aber der Trend zum Flatdesign wie im iOS oder jetzt auch im Backend von WordPress ist irgendwie nicht meine Welt.
Erfreulich in der neuen Version ist dieses mal das sich der Anspruch an den php Speicher sich nicht sehr vergrößert hat. Waren es bei den letzten Versionssprüngen doch immerhin einige MegaBytes sind es dieses mal erfreuliche 500KiloByte. Meiner Meinung nach ist es, wenn man das neue Backend heraus nimmt ein gelungenes Update. Hierzu mein Dank an das Entwicklerteam von WordPress. Macht weiter so.

Was ist mir noch aufgefallen?

Vielleicht ist es auch nur Zufall. Seit dem Release von WordPress 3.8 haben die automatisierten Zugriffe auf das Login wieder zugenommen. Wie man sein WordPress etwas schützen kann habe ich ja schon in diesem Artikel beschrieben. Es wird wohl nicht zu 100% helfen, aber man macht es den Angreifern zumindest etwas schwerer.

Fazit

Nachdem ich keine größeren Fehler gefunden habe werde ich jetzt Stück für Stück meiner Projekte updaten. Wichtig ist hier vor allem vorher ein Backup der Dateien und der Datenbank zu machen. Falls doch etwas mit dem Update zu WordPress 3.8 schief läuft kann man zumindest auf seine Daten zurück greifen.
Ansonsten wüsch ich Euch viel Spaß mit WordPress 3.8

Über Ralf

Hallo zusammen, mein Name ist Ralf Hofstede. Im geregelten Leben betreibe ich ein Webhostingunternehmen. Nebenbei habe ich mich in den letzten Jahren aber immer mehr mit dem Thema Onlinemarketing beschäftigt. So sind mittlerweile einige recht rentable Portale und Nischenseiten entstanden. Auch im Kundenauftrag werden weitere Projekte unterstützt. Weitere Informationen bekommt Ihr gerne auf meiner "Über mich" Seite.

Ein Kommentar

  1. Ich habe auch gerade auf 3.8 umgestellt.
    Die Möglichkeit der nachträglichen Farbeinstellung vom Backend finde ich nicht mehr.
    Jetzt habe ich alle Lila oder so 🙂
    Ansonsten klappte es auch mir wie gewohnt ohne Probleme.

    Grüße
    Lothar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.