Über Ralf

Hallo zusammen, mein Name ist Ralf Hofstede. Im geregelten Leben betreibe ich ein Webhostingunternehmen. Nebenbei habe ich mich in den letzten Jahren aber immer mehr mit dem Thema Onlinemarketing beschäftigt. So sind mittlerweile einige recht rentable Portale und Nischenseiten entstanden. Auch im Kundenauftrag werden weitere Projekte unterstützt. Weitere Informationen bekommt Ihr gerne auf meiner "Über mich" Seite.

6 Kommentare

  1. Hallo Ralf,
    mit dem Beitrag hast Du mich wieder erinnert was ich eigentlich immer schon al wider tun wollte.
    Ich hatte zwar noch nie Probleme mit Hackerangriffen in meinen WordPress Blogs aber sicher ist sicher.
    Das mit dem Admin umbenennen ist schon eine gute Sache denke ich mal.
    Dafür gibts ein Google Plus 🙂

    Grüße
    Lothar

    • Hallo Lothar,
      seit etwas mehr als einer Woche merken wir die Angriffe auf unseren Servern deutlich. Beim ersten Angriff ging ein Server sogar etwas in die Knie. Wir blockieren dann auch die entsprechenden IPs de Angreifer. Wenn das Botnetz etwas mehr Lastverteilung gehabt hätte hätten wir fast nichts mitbekommen. Auch ich habe noch ein paar Blogs die nicht korrekt abgesichert waren. Durch komplexe Passwörter ist zwar keiner reingekommen aber ich hab mir doch dann die Arbeit gemacht den Rest besser abzusichern.
      Danke für das +1
      Gruss
      Ralf

  2. Heute bin ich dann auch nochmal von anderer Seite erinnert worden.
    Habe auch berichtet“ http://perfect-seo.de/brute-force-attacken-gegen-den-wordpress-login.php “ Und nun habe ich angefangen die admin Namen zu ändern.

    Den Benutzer mit Namen admin löschen geht übrigens nicht. Zumindest geht es nicht bei mir.
    Der dann einfachere Weg ist über die SQL in der Tabelle wp_users einfach den admin umbenennen.

    Was hälst Du von dem Vorschlag dann noch eine serverseitigen Passwortschutz einzurichten?

    Bist Du der Meinung das es ausreicht ein langes Passwort und einen anderen Benutzernamen zu wählen?

    Immer wieder auch ein Tip für die todo. Regelmäßig Backups ziehen was ich aber auch nie tue 🙂

    Dann hoffe ich mal das die meine Passwörter nicht rausbekommen.

    Grüße
    Lothar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.